Aktivitäten & Statements

Wieso jetzt die Aktion WirGegenAfd? Wegen Höcke!

Eigentlich wollte ich erst heute Abend meinen Blog wieder online stellen, aber wegen der fragwürdigen Rede von Höcke am 17. Januar 2017 in Dresden von der AfD, die übersetzt wie eine Rede paar Jahre vor der NS-Zeit wirkt, denke ich, ist die Zeit gekommen, dass die ganze liberale Gesellschaft aktiv gegen die AfD wird. Aus diesen Grund rufe ich die Aktion #WirGegenAfd auf.

Diese Kampagne, die ich mit den Hashtag #WirGegenAfd auf Twitter über die Nacht gestartet habe, soll bis zur Wahl ausgelegt sein. Dabei denke ich an den Hashtag #Aufschrei, der in der Medienlandschaft und Gesellschaft eine Diskussion über Sexismus ausgelöst hat, genau das habe ich vor, aber nicht nur für die nächsten Wochen, sondern bis zur Wahl.

Dabei geht es mir nicht nur um eine neue Diskussion im Internet und Medien (Zeitungen und TV) über die AfD und deren rechtsextremen Mitglieder, wie Höcke, sondern auch um das aktive einsetzen für eine liberale Gesellschaft. Das durch sachliche Argumente für eine liberale Gesellschaft und mit sachlichen Argumente gegen AfD. Natürlich muss man die Politik und Politiker der AfD auch so benennen, wie sie sich benehmen.

Nämlich als Holocaus-Leugner (Höcke meint das Holocaust-Denkmal in Berlin ist eine Schande für Deutschland und die Geschichte während der NS-Zeit bewusst ignoriert, sehe der Tweet darunter). Als Hetzer und Hassprediger gegen Andersdenkende (Liberale, Sozialdemokraten, Grüne, Linke usw), Muslime (in der NS-Zeit die Juden, heute die Muslims), Flüchtlinge und noch mehr in diese Richtung. Am Ende war der Satz, dass das Holocaust-Denkmal eine Schande für Deutschland sei und seine manipulative Rede (wirkt wie die Reden kurz vor der NS-Zeit) soviel des guten ist und der Anlass für die Aktion „WirGegenAfd“. Denn ansonsten erwachen wir nach der Wahl in einen Deutschland, dass weniger liberal ist und mehr der NS-Zeit (u.a. Antisemitismus und weniger Demokratie und Meinungsfreiheit) erinnert, wenn es ganz böse endet.

Ausführlich über die Argumente gegen AfD: www.aufstehen-gegen-rassismus.de/argumente-gegen-die-afd/

Bei der liberalen Gesellschaft steht das Individuum im Fokus, was die AfD auf keinen Fall will.

Hier die Rede schriftlichen Ausschnitt der Rede: andreaskemper.org/2017/01/18/hoecke-daemliche-erinnerungskultur/

Am Ende noch passende Tweets und eine wichtige Bitte von mir, bitte werden Sie als Bürger, Blogger, Journalist, Unternehmer, TV-Moderator und so weiter endlich aktiv:

Eine Anmerkung, die Bereiche „Meine Projekte“ und „Books, seriesBooks & shortBooks“ werden erst heute Abend oder morgen teilweise online gehen.

You Might Also Like

Shares
Share This