Gesellschaft & Politik

Brandbrief an die angebliche EU-Gemeinschaft…

Mal wieder ist es geschehen, auf zwei Demostationen der HDP und anderen linken und liberalen Parteien, kam es in Ankara zu Anschlägen. Mal wieder wurden Erdogan-Gegner ins Visier genommen. Und mal wieder auf friedliche Demostationen. Irgendwas stimmt in der Türkei und EU gewaltig nicht…

Wir haben das Jahr 2015, noch 2009 habe ich in der Realschule – im letzten Schuljahr – vieles in der Geschichte gelernt. Es gab mal einen ersten und zweiten Weltkrieg. Es gab mal die Nazis. Und es gab den Volkermord an die Juden. Danach ist die UNO entstanden, sowie der Staat Israel – ca. 12 bis 15 Millionen Juden gibt es -, aber kein eigener Staat für die ca. 25-30 Millionen Kurden und somit ist auch der Nah-Ost-Konflikt mit den vielen Problemen (Kurden, Palästina, Irak, Syrien usw.) entstanden. Angeblich haben wir Deutsche und Europäischer aus den Weltkriegen gelernt. Ich bezweifele das aber gewaltig, die heutige Geschichte lehrt mir was anders.

Ich glaube, ich muss noch deutlicher werden. Was würde passieren, wenn nicht die Kurden und liberale Kräfte all dauern mit Anschlägen in der Türkei angegriffen werden, sondern die Juden in Israel? Dann gäbe es natürlich einen Aufschrei in der Welt. Aber Kurden und liberale Kräfte in der Türkei zählen in unseren Augen – den deutschen, westlichen Bürger – nicht viel. Schon mal was von Moral gehört? Manchen fehlt es wohl an Moral. Ich kann es einfach nicht mehr ertragen. Die Kurden und liberale Kräfte leiden darunter, dass Erdogan Krieg gegen die Kurden und liberalen Kräfte führt. Ob offiziell gegen die PKK, aber inoffiziell gegen alle Kurden und liberale Kräfte, die HDP und nicht AKP gewählt haben und somit die Macht von Erdogan eingeschränkt haben. Sowas darf man ja nicht, nach der Denkweise von gewissen Leuten. Erdogan ist ja unantastbar. Ich konnte glatt kotzen. Und jetzt die EU, will die Türkei – wie Russland – als fairen Partner behandeln. Mal ganz ehrlich, die EU war mal eine Vereinigung für europäische Werte. Heute ist aus der EU eine Machtorganisation für die nationale Politik der EU-Mitglieder geworden. Für irgendwelche Bürgerrechte interessieren sie sich nicht. Und eins beweißt die EU, dass sie nicht handelsfähig ist und somit in großen Krisen nicht reagieren kann. Ob die Finanz-, Wirtschafts- und Flüchtlingskrise. Und wenn wir schon dran sind, die Außenpolitik ist auch ein Witz. Die Kurden und liberale Kräfte werden in Türkei alleine gelassen, sowie die syrische Opposition und der IS kann machen, was er will. Und zum IS noch was, die irakische Armee war nach ca. 3 Monaten von der USA platt gemacht, aber den IS kann man angeblich nicht bremsen, ich lache mich tot, wie unglaubwürdig soll das noch werden?

Wenn uns daher die Geschichte eins lehrt, dann, dass wir diesen Kurs nicht weiter machen können. Oder wollen wir nach den Juden im zweiten Weltkrieg, auch nun die Kurden und liberale Kräfte in der Türkei , sowie die syrische Opposition wegen Machtpolitik im Stich lassen? Und was muss noch passieren, bis wir wach werden, dass wir in der Außenpolitik nur noch Tote zurück lassen? Reicht nicht schon ein Syrien-Bürgerkrieg? Muss nun auch die Türkei folgen? Wo sind unsere angebliche europäische Werte in der Realpolitik? Ich habe das Vertrauen in der EU- und Deutschland-Außenpolitik verloren. Reden kann jeder, handeln nur wenige…

Aus diesen Grund habe ich auf der Petitionsplattform Chance.org eine neue Petition gestartet und rufe alle Kurden, liberale und linke Kräfte, sowie alle Demokraten dazu auf, die Petition zu unterschreiben und in den sozialen Netzwerken mit #BarışHemenSimdi (Peace Right Now) zu teilen, die Not ist groß, die Kurden, sowie liberale und linke Kräfte in der Türkei brauchen unsere Hilfe:

www.change.org

You Might Also Like

Shares
Share This